Maybe Müll | Rubbish Metal

Gründungsjahr: 2005
Stil: Rubbish Metal

E-Mail: office@destroyedmusic.net
Homepage: under construction

Members

Vocals: Krally
Guitar: The breaker Judia
Klavier: Rambo Hurt
Drums: P. Hammer

History

Not macht erfinderisch. Das dachten sich auch die vier Herren von Maybe Müll, als sie sich eines Samstags im Oktober 2005 nach ein paar Bieren entschlossen, eine Band zu gründen. Der Stil selbst ist nicht leicht zu definieren. Es ist eine Mischung aus Agressionen, die der Shouter Krally versprüht, aber auch das waghalsige Gitarrenwerk von The breaker Judia. Dazu kommen noch zärtliche Klavierklänge von Rambo Hurt und mit P. Hammer an den Drums steht dieser eigentlich undefinierbaren Musik nichts mehr im Wege.

Die Musik selbst soll den derzeitigen Standpunkt der Band wiederspiegeln und vor allem festigen. In den Texten setzt man sich mit Phobien, Angstzustände, Wut und anderen lebensnotwendigen „Machenschaften“ auseinander. Warum soll man schweigen, wenn man soviel zu sagen hat? - denkt sich die Band und hebt mit ihren Liedern jenes hervor, was sich viele denken aber nicht aussprechen trauen. Maybe Müll sehen sich als eine Art Sprechrohr für Schweiger!

Im Dezember wird dann auch schon die erste Single „Komposthaufen“ veröffentlicht und der erste Auftritt folgt. Das erste Konzert kommt überraschenderweise sehr gut beim Publikum an, und so kann die Band Zitate wie: "A Mischung wie Knorkator und Alf Poier" entgegennehmen. Im Jänner folgt dann auch schon das erste Album „Das Sprachrohr der Schweiger“.

Und so bringt die Band in den nächsten 3 Monaten drei weitere Singles heraus, wobei die letzte Veröffentlichung vom Stil her neue Wege einschlug. Man entschied sich im Techno-Bereich sich ein wenig zu versuchen und so kam der „Ratzenkopf-Dance“ zum Vorschein. Live bzw. Playback wurde die Single im April vor Dj Novus von Groove Coverage den Leuten präsentiert.

Im Juni wurde ein Musikvideo zu dem Song „The Voaders of Seek & Destroy“ gedreht, welches beim Pucher Open-Air Kino uraufgeführt wurde. Das Video kann man sich seit geraumer Zeit auf der Bandhomepage runterladen!

Nach 4 Monaten Release-Pause wird die Band im September eine EP herausbringen. Diesmal hat man sich auf Balladen konzentriert und so nennt sie der Silberling richtigerweise auch „Schnulzen EP“, auf der man Sänger Krally zum ersten mal wirklich singend erleben kann.

Auch in diesem Monat möchte die Band noch die Special Edition des Ratzenkopf-Dance veröffentlichen, mit einem Bonus Song und einigem Schnick-Schnack. Das zweite Album, welches den Arbeitstitel „Der Quantensprung“ tragen wird, kommt vermutlich ende Oktober heraus. Danach dürfen sich die Hörer auf das Knüppel Album gefasst machen, welches um die zehn mehr oder weniger härteren Songs beinhalten wird.

Im Dezember möchte die Band, welche einige ihrer Songs mittlerweile unplugged einstudiert hat, diese auf Cd verewigen und auch die Überlegungen an einer Cover-Cd sind schon im Gange und vermutlich wird man sich früher oder später im Hip-Hop-Sektor ausbreiten. !

Gigs

18.11.2007 - Mischwald Crew Festl in St. Thomas am Blasenstein (OÖ) mit ???
19.10.2007 - Metal Pack in St Johann Casino Rockbar mit Misbegotten und Enemy Inside
22.09.2007 - Disco Mutante auf der Klosterruine Arnoldstein in Kärnten
15.09.2007 - Support von Mambo Kurt in der Zone 11 in Hallein
02.06.2007 - Metalnight in Töging am Inn mit Ultrawurscht & Burning Butthairs
28.04.2007 - Corner Salzburg mit The Äth
05.04.2007 - Mark Salzburg mit Ultrawurscht
20. 01. 2007 ARGEkultur (with Misbegotten, Killing Oma, Odd Volume, Leak, Pumpkintits, Darm, Paul Plut, Devolution, Decent) Salzburg
24. 11. 2006 Musikkneipe Sepp (info: mutante.at) (with Almandino, Misbegotten) Arnoldstein (A)
21. 10. 2006 Schweiz feat. Dezert Eaglez
04. 10. 2006 Base Bar, Eintritt frei! Alone! Abtenau
15. 07. 2006 Aftershow for insiders! (before at the Pompeji: Liftboys, Jerky Idols, Bad Reverb) Oberalm
05. 05. 2006 Pompeji (with Groove Coverage) Oberalm
31. 03. 2006 Pompeji (with Zufallstreffer, Jerky Idols, Marsh Marigold) Oberalm
25. 01. 2006 Berufsschulheim Hallein (with Serendipity) Hallein
21. 01. 2006 Pompeji (with The Äth, Tremor, Unavoidable) Oberalm
16. 12. 2005 Soundwave (with ?isery, Misbegotten, Gates of Dawn, Sensibility) St. Johann
im Pongau

MP3s

Komposthaufen (Demo)
Kartons (Demo)
Radiologie

Um die MP3-Datei direkt auf die Platte zu speichern, klicken sie mit gedrückter Shift- (Windows) bzw. Alt-Taste (Macintosh).

Bilder